04.10.2018 - Ransomware: neue Welle von Cyberattacken

logo_waris-news-express.png  
Zürich, 4. Oktober 2018

Ransomware: neue Welle von Cyberattacken

Wie Sie bestimmt in den Medien gelesen haben, grassiert eine neue Welle massiver Cyberattacken des Typs „Ransomware“ im Netz. Der Verschlüsselungstrojaner „Gandcrab“ suchte in den letzten Monaten zahlreiche Grossunternehmen auf der ganzen Welt heim. Er versteckt sich in einem glaubwürdigen Bewerbungs-E-Mail und blockiert sofort alle Daten auf dem Computer.

Obschon nur wenige unserer Kunden betroffen sind, möchten wir ein weiteres Mal zur Vorsicht raten. Vermeiden Sie es unbedingt, auf zweifelhafte Links in E-Mails von unbekannten Absendern zu klicken oder Dateianhänge zu öffnen!

Wir aktualisieren regelmässig die Programme Ihres IT-Systems, um die Chancen für eine Attacke dieser Art gering zu halten. Sollte der Fall trotzdem eintreten, rufen Sie sofort das Waris Service Center an (044 747 86 00) und zahlen Sie auf keinen Fall das von den Hackern verlangte Lösegeld in Bitcoins. Wir werden die nötigen Schritte unternehmen, um Ihr System basierend auf dem letzten verfügbaren Backup wieder aufzuschalten. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie mit den bereitgestellten Tools regelmässig den reibungslosen Ablauf der täglichen Backups kontrollieren.

Die Ofac-Gruppe ist äusserst bedacht auf die Sicherheit der Daten, wovon die Zertifizierungen ISO27001, GoodPriv@cy und VDSZ zeugen. Unsere Experten verfolgen die Entwicklung der Lage sehr genau und wir werden Sie über mögliche Änderungen der Situation auf dem Laufenden halten.
  
 

logo_waris-footer-de.png Waris AG, Hardturmstrasse 129, 8005 Zürich
T. 044 747 86 00 | F. 044 748 42 05
info@waris.ch

© Waris

  
  
Javascript